Medienprojekttage an der Gartenstadtgrundschule Schweinfurt

Schlagworte wie „Digitale Medien im Unterricht“ oder auch „ Medienerziehung“  sind Gegenstand aktueller Diskussionen im Schulsystem und so machte sich auch die Gartenstadt Schule auf den Weg ein Medienkonzept in den Unterricht zu integrieren. Um bei den Kindern eine grundlegende Medienkompetenz aufzubauen, auf die später im Unterricht zurückgegriffen werden kann, wurde das Thema drei Tage lang intensiv behandelt. Dabei konnten die Schüler sich in verschiedenen Workshops, Projektgruppen und bei Vorträgen selbstständig ein Bild der modernen digitalen Medien machen und den eigenverantwortlichen Umgang mit diesen üben.

Zu Beginn wurde auf eine Großleinwand ein Video der Ganztagsklasse der 3. Jahrgangsstufe zum Lied Thunder von den Imagine Dragons projiziert, welches mit dem Greenscreen Effekt aufgenommen wurde und die Kinder vor einer riesigen Gewitterwolke tanzend zeigte. Anschließend wurden die ausgewerteten Ergebnisse der Medienumfrage präsentiert, die bereits im Vorfeld stattfand.

Dann hieß es für alle Schüler- und Schülerinnen auf in die Workshops. Diese waren altersspezifisch für die 1. und 2. Jahrgangsstufe,  sowie 3. und 4. Jahrgangsstufe angepasst und wurden von den Lehren und externen Experten abgehalten.

TV Mainfranken ließ beispielsweise hinter die Kulissen blicken und erklärte, wie Filme gedreht werden. Die Schüler durften dabei selbst zum Kameramann werden. In einem anderen Workshop erfuhren die 1. und 2. Klässler wie sich die Geräte in der Mediengeschichte verändert haben. Die Schüler sammelten Erfahrungen mit dem Antolin-Leseprogramm oder der Lernsoftware der Schule. Im Workshop „Wirklichkeit und Fiktion“ reflektierten sie die dargestellten Helden aus Zeichentrickserien.

Die 3. und 4. Klassen konnten ihr vorhandenes Wissen über den Computer und das Internet in einem Workshop testen und anschließend den Internetführerschein erwerben. Sie drehten aber auch selbstständig stop motion Videos oder begaben sich auf GPS- Schatzsuche. Im Kurs Cybermobbing lernten sie angemessen Verhalten auf sozialen Plattformen. Auch Lehrplanthemen wie Werbung war Bestandteil der Projekttage und so deckten die Schüler- und Schülerinnen Werbetricks der Medien auf.

Diese Auflistung zeigt nur einen kleinen Teil des breit aufgestellten Spektrums der angebotenen Workshops.

Bei der Endveranstaltung am letzten Tag, zu der auch alle Eltern und Interessierte eingeladen waren, präsentierte TV Mainfranken ein aus allen Workshops zusammengeschnittenes Video. Ebenso wurde ein Theaterstück aufgeführt, das Schüler und auch Eltern zum Nachdenken über das Konsumverhalten digitaler Medien anregen soll.

Lisa Hartmann